Aktuelles

 

Vorsitz der Delme-Gesellschafterversammlung neu gewählt

29.11.2018

Die Delme-Werkstätten gGmbH ist ein Unternehmen der Lebenshilfe, genauer gesagt der drei Lebenshilfen Grafschaft Diepholz, Syke sowie Delmenhorst & Landkreis Oldenburg. Sie bilden die drei Gesellschafter, die in der Gesellschafter-versammlung organisiert sind und als Kontrollorgan entscheidenden Einfluss auf den Kurs der Delme-Werkstätten nehmen. Die Gesellschafterversammlung hat sich bei ihrer Sitzung am Mittwoch, den 21. November 2018, neu formiert und den Vorsitz neu besetzt.

(Bild: Dr. Horst-Gevert Bellmer (Mitte) hat den Vorsitz und seine Aufgabe in der Delme-Gesellschafterversammlung niedergelegt und wurde feierlich verabschiedet. Zu seiner Linken Torsten Freyer und Piet Hirtler von der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz, vorn links Delme-Geschäftsführerin Nahid Chirazi. Torsten Freyer (ganz links) wurde zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Zu Dr. Bellmers Rechten Dr. Detlef Kayser und Sandra Schwenke von der Lebenshilfe Syke und ganz rechts Herwig Wöbse als Vertreter der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg, der stellvertretender Vorsitzender bleibt.)

 

Aus der Gesellschafterversammlung hat sich deren bisheriger Vorsitzender, Dr. Horst-Gevert Bellmer, verabschiedet. Der 77-Jährige gehörte über 36 Jahre lang zum Vorstand der Lebenshilfe Syke, seit 2007 sogar als 2. Vorsitzender des Vereins. Dieses Amt hat er kürzlich niedergelegt, um, wie er selbst sagt, „Platz für Jüngere, für neue frische Ideen“ zu machen. Über sein Engagement bei der Lebenshilfe war er auch mit den Delme-Werkstätten verbunden, wo er im März 2007 zum Gesellschaftervertreter des Lebenshilfe Syke e. V. und im September 2007 zum stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden gewählt worden war. Im Frühjahr 2017 hat er den Vorsitz der Gesellschafterversammlung der Delme-Werkstätten übernommen, den er nun ebenfalls zum Ende des Jahres niederlegt.

 

Alle Aufgaben und das Mitwirken in Lebenshilfe und Delme-Werkstätten reizten Dr. Bellmer aus persönlichen Gründen, da sein Sohn Florian sowohl in der Tagesbildungsstätte der Lebenshilfe gelernt hat, im Wohnheim wohnt und in der Delme-Werkstatt in Weyhe arbeitet. Mit seinem Engagement für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung wollte Dr. Bellmer ein wenig von dem zurückgeben, was diese Institutionen für seinen Sohn und viele andere an „Vorbildlichem“ geleistet haben und immer noch leisten.

 

In seine Amtszeit fiel auch die Auswahl und Einstellung einer neuen Geschäftsführung für die Delme-Werkstätten im Jahr 2012: „Mit dem Eintritt von Nahid Chirazi in die Delme begann eine Phase der notwendigen Neuorientierung und Anpassung an die Herausforderungen, die seitens der Sozialhilfeträger und unserer Kunden auf uns zukamen und weiterhin zukommen werden. Nur mit den eingeleiteten Maßnahmen können langfristig die Qualität der Betreuung der uns anvertrauten Menschen und der Fortbestand unserer Einrichtungen gesichert werden. Gerade eine soziale Einrichtung wie die Delme mit der finanziellen Unterstützung durch Gemeinden und Behörden des Landes ist verpflichtet, verantwortungsvoll mit den Finanzmitteln umzugehen und wirtschaftlich zu arbeiten.“

 

Dr. Bellmer entschied gemeinsam mit der Geschäftsführung und den anderen Gesellschaftern auch über die umfangreichen Investitionen in und an den Gebäuden der Delme, die laut Bellmer „vor allem der Verbesserung der Arbeits- und Rehabilitationsbedingungen für die beschäftigten Menschen mit Behinderung und damit auch der Bedingungen für die Fachkräfte ohne Behinderung, aber auch der Senkung der Betriebskosten und damit der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit“ dienen sollten.

 

Bei der Verabschiedung dankte der bisherige und auch zukünftige zweite Vorsitzende der Gesellschafterversammlung Herwig Wöbse (Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg) Dr. Horst-Gevert Bellmer für seine langjährige Tätigkeit, sein großes Engagement und für seine Expertise im unternehmerischen Handeln wie auch das Zusammenspiel mit seiner eigenen Erfahrung als Elternteil eines Kindes mit Behinderung. Das sei eine große Hilfe und Wissensbereicherung für die Gesellschafterversammlung gewesen.

 

Zum ersten Vorsitzenden der Versammlung wurde nun Torsten Freyer, ein Vertreter der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz, gewählt. Neue Gesellschaftervertreterin der Lebenshilfe Syke bei den Delme-Werkstätten wird nun Sandra Schwenke, die sich seit 2006 im Lebenshilfe-Vorstand engagiert. Schwenke ist Mutter eines Kindes mit Behinderung und eines Kindes ohne Behinderung und war bereits 1. Vorsitzende des Elternbeirates der Tagesbildungsstätte Erlenschule in Syke wie auch eine von drei Vorsitzenden des erweiterten Elternbeirats der Lebenshilfe Syke.

zurück

 
 
 
Delme-Werkstätten
gemeinnützige GmbH

Industriestr. 6
27211 Bassum

Telefon: 04241 9301 0
Telefax: 04241 9301-9099

info@delme-wfbm.de