ARBEITSSCHUTZ großgeschrieben

BGWquintasJährlich ereignet sich eine Vielzahl von Unfällen am Arbeitsplatz. Auch Werkstätten für Menschen mit Behinderungen sind davon betroffen. Um Unfälle der Beschäftigten und Mitarbeiter gering zu halten, muss besondere Vorsorge getragen werden. Das hat uns veranlasst, sich den Anforderungen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege zu stellen. Der Arbeitsschutz wurde in unser bestehendes Qualitätsmanagement-System integriert und erstmals 2010 von der DEKRA Certification GmbH auditiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

“Mit der Integration des Arbeitsschutzes hat die Leitung der Delme-Werkstätten deutlich gemacht, dass sie der Gesundheit und der Gesunderhaltung ihrer Beschäftigten und ihrer Mitarbeiter einen sehr hohen Stellenwert beimisst. Die Mitarbeiter sind aktiv aufgefordert in ihrer täglichen Arbeit mit den Beschäftigten die Belange der eigenen Gesundheit zu berücksichtigen…“
Quelle: Auditbericht der DEKRA Certifikation GmbH (06.2011)

Für unsere Unternehmenskultur wünschen wir uns gesunde Mitarbeiter und Beschäftigte. In den Delme-Werkstätten sind Arbeitsschutz und Gesundheit am Arbeitsplatz kein Selbstzweck, sondern werden als Bestandteile einer aktiven Arbeitsschutzpolitik bewusst gelebt.

 
 

Kontakt

 

Karl-Heinz Köster

Fachkraft für Arbeitssicherheit,
Beauftragter für Medizin-
produktesicherheit

Telefon:04241 9301-4043
k.koester@delme-wfbm.de

 
 
Delme-Werkstätten
gemeinnützige GmbH

Industriestr. 6
27211 Bassum

Telefon: 04241 9301 0
Telefax: 04241 9301-9099

info@delme-wfbm.de